• Begegnungsstaette_Sonnenschein_600_x_397.jpg
  • SUSI (600 x 397).jpg
  • Krampf_Mensch_aergere_dich_nicht_600_x_397.jpg
  • Familienpflege 02 (566 x 397).jpg
  • HNR (600 x 397).jpg
  • Stube (532 x 397).jpg
  • Hermann (600 x 400).jpg
  • Singen_Stube (600 x 397).jpg

Hausnotruf

Hausnotruf - Funktion

 

Hausnotrufgeräte sind nicht nur für pflegebedürftige Menschen gedacht. Gerade diejenigen, die gesund sind, sollten Vorsorge treffen. Wenn Sie alleine leben, an chronischen Erkrankungen leiden, das Treppensteigen schwer fällt, oder wenn Sie schlechter sehen als früher, sollten sie über einen Hausnotrufanschluss nachdenken.

Der Hausnotrufdienst besteht aus mehreren Komponenten:

Bei einem Notfall lösen Sie am Notrufknopf oder über einen Sensor Alarm aus. Das Alarmsignal wird per Funk an das Hausnotrufgerät übertragen. Das Hausnotrufgerät ist die "Basisstation" in Ihrer Wohnung. Das Hausnotrufgerät stellt über das Telefonnetz Verbindung zur Hausnotrufzentrale her, die an 7 Tagen pro Woche rund um die Uhr besetzt ist.  Die Hausnotrufzentrale stellt eine Gesprächsverbindung mit Ihnen über die Freisprecheinrichtung der Basistation her. Wenn Sie in der Lage sind, mit den Kollegen der Hausnotrufzentrale zu sprechen, vereinbaren Sie die weiteren Hilfsmaßnahmen. Wenn Ihnen kein Sprechkontakt möglich ist, kommt auf jeden Fall ein Mitarbeiter der Sozialstation ins Haus und schaut nach Ihnen:

Hausnotruf Bild FuFi

Frau Seidler, geboren 1941, lebt seit 4 Jahren alleine in ihrer Wohnung. Seit zwei Jahren hat sie in ihrer Wohnung ein Hausnotrufgerät von der Sozialstation. Bisher war Frau Seidlers Umgang mit dem Notrufsystem nur zur Probe, doch plötzlich wird der kleine Sender, den sie immer umhängen hat, lebensrettend.

Etwas verschlafen stolpert Frau Seidler bei ihrem Gang zur Toilette und prellt sich die Hüfte am Badewannenrand. Sie kann von Schmerzen geplagt, nicht mehr aufstehen. Sie drückt den Notrufsender.

Ein Mitarbeiter meldet sich über das Notrufgerät und erkundigt sich nach dem Grund des Notrufes. Frau Seidler kann antworten und vereinbart, dass die Sozialstation, die einen Schlüssel besitzt und gleichzeitig der Krankenwagen gerufen werden soll.

So kann ein kleiner Knopf schnell und sicher für Hilfe in Notsituationen zuhause sorgen.

 

Zubehör zu Ihrem Hausnotruf

 

Hand- oder Umhängesender/Funkfinger

Der Funkfinger ist ein einfaches, kleines und handliches HNR- Zubehör. Tragen lässt es sich in mehreren Varianten:

  • mit einem Trageband (Kordel) um den Hals, sodass der Sender in Brusthöhe mit beiden Händen zu erreichen ist
  • wie eine Uhr mit einem flexiblen Armband
  • an der Kleidung mit einem Clip.

Das Gehäuse des Funkfingers ist wasserdicht, so dass er auch bei Hausarbeiten, beim Baden oder Duschen getragen werden kann.

Selbstverständlich können diese Sender auch stationär betrieben werden z.B. mit Klettband befestigt am Krankenbett, Rollstuhl oder Bad und Toilette.

Die Reichweite beträgt ca. 30m, je nach Bauart der Wohnung.

Ein Funkfinger ist bei jedem Hausnotrufgerät enthalten.

 

Bewegungsmelder

Ein Bewegungsmelder registiert jede Bewegung in einem Raum. Wird in einem festgelegten Zeitraum keine Bewegung registriert, wird automatisch ein Alarm ausgelöst.

 

Funk-Rauchmelder

Der Funk-Rauchmelder hilft zuverlässig, dem Risiko, einen schweren Brand, vorzubeugen. Der Rauchmelder erkennt sichtbaren Rauch, der oft schon vor der Flammenbildung oder bei Temperaturerhöhung entsteht. Im Brandfall ertönt dann ein lauter Warnton. Gleichzeitig wird automatisch Alarm ausgelöst, der per Funk an das Hausnotrufgerät übermittelt wird.

Die Funktechnik erübrigt das Verlegen von Kabeln, die Montage beschränkt sich auf die Befestigung mit zwei Schrauben.

 

Sicherheitsuhr

Jedes Hausnotrufgerät verfügt über eine eingebaute Uhr. Die Uhr kann so eingestellt werden, dass zu bestimmten Zeiten eine "Lebenszeichen-Taste" gedrückt werden muss.

Wird die Taste am Gerät nicht gedrückt, wird ein Alarm ausgelöst.

Die Aktivierung der Sicherheitsuhr ist bei bestimmten Krankheitsbildern eine sinnvolle Ergänzung des Hausnotrufsystems.

 

Anrufservice

In Verbindung mit einem Hausnotrufsystem können wir mit dem Anrufservice weitere Sicherheit bieten: Wir rufen Sie an, um nach Ihrem Befinden zu fragen oder um Sie zum Beispiel an das Einnehmen von Medikamenten zu erinnern.

Der Anrufservice ist auch zeitlich befristet während des Urlaubs von Angehörigen möglich.


Weitere Beiträge ...


Sozialstation

Sozialstation Gerlingen
Hauptstraße 40
70839 Gerlingen
Telefon 07156/17740-0
Telefax 07156/17740-70

info@sozialstation-gerlingen.de

Sozialstation Leonberg
In der Au 10
71229 Leonberg
Telefon 07152/9203-0
Telefax 07152/9203-41

info@sozialstation-leonberg.de

Sozialstation Warmbronn
Hauptstraße 30
71229 Leonberg-Warmbronn
Telefon 07152/56674-74
Telefax 07152/56674-71

info@sozialstation-warmbronn.de

Sozialstation Weilimdorf
Pforzheimer Straße 284
70499 Stuttgart-Weilimdorf
Telefon 0711/8874-134
Telefax 0711/8874-107

info@sozialstation-weilimdorf.de