• Familienpflege 02 (566 x 397).jpg
  • Krampf_Mensch_aergere_dich_nicht_600_x_397.jpg
  • Stube (532 x 397).jpg
  • HNR (600 x 397).jpg
  • Hermann (600 x 400).jpg
  • Singen_Stube (600 x 397).jpg
  • SUSI (600 x 397).jpg
  • Begegnungsstaette_Sonnenschein_600_x_397.jpg

Netzwerk Nachsorge


Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus steht der Patient oftmals hilflos da: Woher bekomme ich meine Medikamente? Wie organisiere ich mein benötigtes Pflegebett? Wer kommt wann zur Unterstützung?

Das Netzwerk Nachsorge benennt schon in seiner Bezeichnung seine Aufgabe. Die Sorge um den Patienten nach seinem Krankenhausaufenthalt bestimmt die Arbeit. Vernetzt werden müssen hierbei alle beteiligten Personen und Organisationen.

So individuell und facettenreich der einzelne Mensch ist, so ist auch seine Bedürfnislage nach einem Krankenhausaufenthalt. Seine Lebenssituation kann sich komplett verändert haben. Hierauf muss adäquat reagiert werden. Die pflegerische, häusliche und familiäre Situation muss neu überdacht werden. Das wünschenswerte Ziel, den Patienten wieder in seine möglichst weitreichende Selbständigkeit und private Umgebung zu entlassen, wird hierbei aus allen Perspektiven betrachtet.

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen den Diakonie- und Sozialstationen im Landkreis sowie den Krankenhäusern in Böblingen, Herrenberg, Leonberg und Sindelfingen stehen montags bis freitags Überleitungsmanager im Krankenhaus bereit.

Die Arbeit des Netzwerkes Nachsorge hat somit organisatorische Aufgaben, wie die Informationsweitergabe zwischen unserem ambulanten Pflegedienst, den Angehörigen, dem Krankenhaus, weiteren betreuenden Personen und Organisationen und nicht zuletzt dem Patienten selber. Es werden Hilfsmittel organisiert, Gespräche mit der Krankenkasse geführt und Patient wie Angehörige beraten.

Dadurch bietet sich für Krankenhauspatienten der Vorteil, dass sie einen Ansprechpartner haben, der sich um die notwendigen Maßnahmen nach der Entlassung kümmert und alles in die Wege leitet, dass eine gute Anschlussbetreuung zuhause stattfinden kann.

Fragen Sie im Krankenhaus Leonberg nach Herrn Clemens Hecker, unserem Entlassmanager.

Kontakt: Clemens Heckner



Sozialstation

Sozialstation Gerlingen
Hauptstraße 40
70839 Gerlingen
Telefon 07156/17740-0
Telefax 07156/17740-70

info@sozialstation-gerlingen.de

Sozialstation Leonberg
In der Au 10
71229 Leonberg
Telefon 07152/9203-0
Telefax 07152/9203-41

info@sozialstation-leonberg.de

Sozialstation Warmbronn
Hauptstraße 30
71229 Leonberg-Warmbronn
Telefon 07152/56674-74
Telefax 07152/56674-71

info@sozialstation-warmbronn.de

Sozialstation Weilimdorf
Pforzheimer Straße 284
70499 Stuttgart-Weilimdorf
Telefon 0711/8874-134
Telefax 0711/8874-107

info@sozialstation-weilimdorf.de